Wissenschaft und Mittelstand – Gemeinsam Brücken bauen

Vorstandsvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Peter Ritzenhoff
Vorstandsvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Peter Ritzenhoff
Impressionen von der 4. Berliner Transferkonferenz am 29. Januar 2020 in der Landesvertretung Brandenburgs beim Bund
Impressionen von der 4. Berliner Transferkonferenz am 29. Januar 2020 in der Landesvertretung Brandenburgs beim Bund

(Fotos: Matthew Schoenfelder; © 2020 Hochschulallianz für den Mittelstand e.V.)

Über den Verein Hochschulallianz für den Mittelstand e.V.

Die Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) und mittelständische Unternehmen (KMU) sind ideale Partner*innen: Sie bilden junge Menschen aus, stärken auf diese Weise die Region und arbeiten lösungsorientiert in Forschung und Entwicklung. Die Hochschulallianz für den Mittelstand (HAfM) erkennt die Potenziale und Chancen in der Zusammenarbeit von wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Vertreter*innen. Sie steht für starke Kooperationen zwischen den Hochschulen mit kleinen und mittleren Unternehmen. Aus diesem Grund schafft sie Strukturen und organisiert Prozesse für den Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.


Starke Bündnisse für mehr Innovation

Die Hochschulen für angewandte Wissenschaften bieten eine anwendungsorientierte Forschung und Lehre. Außerdem zeichnen sie sich durch ein breites Fächerspektrum sowie stark wachsende Studierendenzahlen aus. Mit ihrem berufsorientierten, anwendungsnahen und akademischen Studium sehen sich unsere Mitgliedshochschulen in der Verantwortung für Zukunft und Gegenwart und wirken dem Fachkräftemangel entgegen. Sie leisten einen entscheidenden Beitrag für die deutsche Wirtschaft und bieten enorme Potenziale.

Mittelständische Unternehmen sind ein wesentlicher Innovationsmotor und Beschäftigungsfaktor in ihrer Region. Ihrem Wachstum sind aber häufig Grenzen gesetzt: ein Mangel an Fachkräften und fehlende Kapazitäten für eigene Forschungsabteilungen für innovative Entwicklungsarbeit erschweren die Innovationskraft.

Hier zeigt sich das Potenzial der Hochschulallianz für den Mittelstand, indem sie einen erfolgreichen Austausch zwischen Wirtschaft und Forschung ermöglicht. Gemeinsam können Hochschulen und mittelständische Unternehmen ihre Ziele effektiver erreichen.

Unsere Ziele

Ziele der Hochschulallianz

Die Hochschulallianz für den Mittelstand möchte anwendungsorientierte Hochschulen und mittelständische Unternehmen enger zusammenbringen. Zu diesem Zweck ist sie in verschiedenen Aufgabenbereichen aktiv.

Wir wollen

  • Potenziale kommunizieren, die aus einer gemeinsamen Initiative resultieren.
  • Politik mitgestalten und gemeinsame Interessen vertreten.
  • Partnerschaften bilden, welche die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen stärken.
  • Prozesse organisieren, um Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen transparent, koordiniert und effizient zu gestalten.
  • eine Plattform bereitstellen, die Kontakte bündelt, Kommunikation zwischen den Akteuren abstimmt und eine organisatorische Kontinuität gewährleistet.

Die Hochschulallianz appelliert an Bund und Länder, sich der Verantwortung für akademische Lehre und Forschung nicht zu entziehen und Prioritäten richtig zu setzen. Des Weiteren ist sie offen für neue Mitglieder, die sich mit den Zielen des Verbandes identifizieren.

 

Mehr zu den Zielen und Positionen der Hochschulallianz finden Sie in der Mittelstandsagenda.

Die Motivation zur Gründung und weitere Informationen sind in der Gründungserklärung nachzulesen.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter Kontakt.